Inselhüpfen im Mittelmeer

Inselhüpfen im Mittelmeer

Korsika, Sardinien, Sizilien und Ischia

1 Tag

Erfahren Sie mehr zu unserem Luxus-Car!

Hotels

Sehr schöne ****Hotels.

Programm

Neu im Angebot!

 

1. Tag | Schweiz – Savona (an Bord)

Fahrt via Gotthard – Bellinzona – Chiasso – Mailand nach Savona an die ligurische Küste. An Bord der Fähre beziehen wir unsere Kabinen und nehmen gemeinsam das Abendessen ein. Um 21.30 Uhr legt die Fähre nach Bastia ab.

2. Tag | Bastia – Porticcio

Während dem Frühstück kommen wir in Bastia an. Wir starten gleich zur landschaftlich schönsten Tour auf Korsika. Diese traumhafte Strecke wird auch als «Tour der Superlative» bezeichnet. Wir fahren zunächst bis nach Francardo ins Landesinnere und folgen anschliessend dem Verlauf des grössten Flusses Korsikas – dem Golo. Wir durchqueren die atemberaubende Steinwüste Scala di Santa Regina und kommen zum höchsten Stausee der Insel nach Calacuccia. Durch den Valdo Niello mit den höchsten Laricio-Kiefern erreichen wir den höchsten Pass, den Col de Vergio. Wir fahren nun wieder abwärts und passieren die tiefste Schlucht, die Spelunca-Schlucht, bevor wir den Golf von Porto erreichen. Die nun folgenden Kilometer gehören zweifelsfrei zu den herrlichsten, welche die Insel zu bieten hat. Durch die atemberaubenden Calanches führt der Weg nach Piana. Blutrote Felsen ragen aus dem tiefblauen Meer und die enge, kurvenreiche Strasse schlängelt sich durch die schöne Landschaft. Vorbei an den Küstenorten Cargese und Sagone erreichen wir Ajaccio, die Geburtsstadt von Napoleon. Es geht noch etwas weiter und dann gelangen wir zu unserem Übernach­tungsort Porticcio.

3. Tag | Porticcio – Alghero

Durch die typische korsische Kleinstadt Sartene fahren wir nach Bonifacio. Der Weg führt stetig bergan, hoch zur Oberstadt von Bonifacio. Erreicht man die auf einer schmalen Landzunge gelegene Altstadt, so beeindruckt vor allem ein schier unüberschaubares malerisches Gassengewirr. Durch dieses gelangt man zu der touristischen Hauptattraktion Bonifacios, der mittelalterlichen Zitadelle. Sie beherrscht das Stadtbild mit Fischerei- und Jachthafen und ist eine der imposantesten und mächtigsten Festungsanlagen der Mittelmeerregion. Gegen 15.30 Uhr legt die Fähre nach Santa Teresa ab und rund eine Stunde später erreichen wir die Insel Sardinien. Entlang der Nordküste fahren wir nach Alghero. Zimmerbezug für die nächsten zwei Nächte im Hotel Catalunya.

4. Tag | Alghero

Nach dem Frühstück besichtigen wir Alghero. Bei einem Rundgang fühlen wir uns in die spanische Vorherrschaft zurückversetzt. Wir sehen unter anderem den Piazza Porta Terra im Zentrum der Altstadt und den Palast der Marchesi von Albis. Am Nachmittag Fahrt zum nordwestlich gelegenen Capo Caccia. Unter dem Capo Caccia befindet sich die berühmte Grotta di Nettuno. Per Boot erreichen wir die Grotte und das Boot ankert direkt an der über vier Kilometer langen Grotte, von der aber nur ein kleiner Teil besichtigt werden kann. Rückfahrt zum Hotel und feines Abendessen.

5. Tag | Alghero – Cagliari (an Bord)

Auf einer landschaftlich reizvollen Strecke fahren wir entlang der Westküste nach Bosa. Die Küs­te um Bosa ist besonders interessant gestaltet mit den Bastionen an den Felsabgründen zum Meer und den kleinen steinernen Buchten. Diese wilde Landschaft zeigt ein unvergleichliches und überraschendes Panorama. Umgeben ist die Stadt von einer einzigartigen Naturoase. Bei einem Mittag­essen geniessen wir die landes­typische Küche. Weiterfahrt nach Cagliari. Am frühen Abend Einschiffung auf die Fähre nach Palermo. An Bord geniessen wir ein leckeres Nachtessen.

6. Tag | Palermo – Roccalumera

Morgens legt die Fähre in Palermo an. Wir fahren an die Südküs­te zum Tal der Tempel bei Agrigento. Der Name «Tal» verwirrt hier, denn die Tempel stehen auf einem Felsgrat oberhalb des Tals. Grossartige Ruinen aus der Antike sind hier zu bestaunen. Im Tal der Tempel sehen wir unter anderem die gut erhaltenen Concordia- und Zeustempel sowie die Tempel der Hera, des Herakles und den Dioskurentempel. Die Reise führt weiter nach Roccalumera, wo wir unsere Zimmer für die nächsten beiden Nächte im Main Palace Hotel beziehen.

7. Tag | Roccalumera

Ausflug Ätna und Taormina

Der Reiseleiter erwartet uns am Morgen zum ganztägigen Ausflug auf einen der bekanntesten Vulkane Europas und nach Taormina. Der Ausflug beginnt mit der Auffahrt auf den Ätna. Der 3340 m hohe Vulkan ist der höchste Europas. Vom Rifugio Sapien­za in 1900 m Höhe ge­niessen wir einen eindrucksvollen Blick über Teile der Ostküs­te Siziliens. Für die Mittagszeit besuchen wir ein Landgut mit einer Weinprobe und einem Mittagsimbiss. Am Nachmittag geht es nach Taormina. Wir flanieren über den Corso Umberto und besuchen die steil abfallenden Gärten und kleinen Handwerksläden. Ein Besuch der Altstadt sowie des griechischen Theaters machen den Aufenthalt zum unvergesslichen Erlebnis.

8. Tag | Roccalumera – Palermo (an Bord)

Wir verlassen Taormina und fah­ren durch das Landesinnere in die sizilianische Hauptstadt Palermo. Unter sachkundiger Führung entdecken wir die Inselhauptstadt. Wir sehen unter anderem den Normannenpalast mit dem Juwel aller Kirchen, der Capella Palatina. Erinnerungen an das Morgenland werden wach in der ehemaligen Moschee San Giovanni degli Eremiti. In La Martorana sehen wir Mosaike nach orthodoxer Tradition. Normannisch-arabische Baukunst erleben wir in San Cataldo und barocken Prunk in der Jesuitenkirche Il Gesu. Erleben Sie bei einem Bummel durch die Vucciria Strassenmärkte und orien­talische Basar­stimmung. Im Anschluss fahren wir nach Monreale. Wir besichtigen den bekannten Dom mit seinen weltberühmten byzantinischen Mosaiken sowie den Benediktiner-Kreuzgang mit 228 verzierten Doppelsäulen. Abends legt die Fähre nach Neapel ab. Wir beziehen unsere Kabinen und geniessen das Nachtessen an Bord.

9. Tag | Neapel – Ischia

Am Morgen erreichen wir Neapel. Nach dem Ausschiffen erwartet uns die Reiseleitung zu einer Besichtigung der Metropole am Golf von Neapel. Wir geniessen eine Panoramafahrt durch die kampanische Hauptstadt Neapel. Zunächst geht es zum wahrscheinlich schönsten und exklusivsten Ortsteil von Neapel, Posillipo. Der auf einem Hügel gelegene Stadtteil bietet atemberaubende Panoramaausblicke. Anschliessend Weiterfahrt ins monumentale Neapel, dem einst herrschaftlichen Stadtteil. Wir spazieren entlang der Hafenpromenade und gelangen schliesslich zur Piazza del Plebiscito. Dort erwartet uns der Palazzo Reale di Napoli mit der Nationalbibliothek und andere schöne Bauten. Die gesamte Altstadt wurde zum UNESCO-Welterbe erklärt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählt unter anderem das Archäologiemuseum, in dem Ausgrabungsstücke von Pompeji ausgestellt sind. Der Stadt vorgelagert wacht die Hafenburg. Eine Schienenseilbahn verbindet die höheren mit den tiefer gelegenen Stadtteilen. Ebenso kann man einen unterirdischen Friedhof der ersten Christen in Süd­italien besuchen. Am Nachmittag setzen wir mit der Fähre zur Insel Ischia über. Im schönen Hotel Zaro verbringen wir zwei Nächte.

10. Tag | Ischia

Um einen Gesamtüberblick zu bekommen und die Insel Ischia gleich am Anfang richtig kennen-zulernen ist eine Inselrundfahrt genau das Richtige. Selbstverständlich werden wir bei dieser Fahrt von einer ortskundigen, deutschsprachigen Reiseleitung begleitet, die uns viele Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, Schönheiten der Natur, Land und Leute gibt. Die Fahrt geht einmal rund um den Monte Epomeo. Es werden einige Gemeinden der Insel angefahren und auch verschiedene Fotostopps an besonders schönen Aussichtspunkten eingelegt, wie z.?B. in Sant’Angelo, wo ein längerer Aufenthalt zum Spazierengehen vorgesehen ist.

11. Tag | Ischia – Montecatini Terme

Am Morgen Fährüberfahrt nach Neapel. Über die Autostrada del Sole fahren wir in die Toskana zu unserer Zwischenübernachtung.

12. Tag | Montecatini Terme – Schweiz

Mit vielen neuen Eindrücken steigen wir in unseren First Class Luxuscar und treten die Heimreise via Forte dei Marmi – Parma – Mailand – Gotthard zurück nach Luzern an.

Reisedaten
weitere Reisedaten
Preise
  • 12 TageFr. 2690.–
  • EZ-ZuschlagFr. 250.–
  • Zuschlag DK aussenFr. 100.–
  • Zuschlag EK innenFr. 120.–
  • Zuschlag EK aussenFr. 170.–
  • AnnullationsschutzFr. 69.–
  • Kostenlos! SOS-Schutz für Reisezwischenfälle
  • DK = Doppelkabine
  • EK = Einzelkabine

Karte
Karte vergrössern
Leistungen
  • Reise im Gössi First Class Luxuscar
  • reservierter Sitzplatz
  • Kaffee an Bord kostenlos
  • Halbpension
  • Fährüberfahrt Savona – Bastia in 2-Bettkabinen innen inkl. HP an Bord
  • Fährüberfahrt Bonifacio – Santa Teresa
  • Fährüberfahrt Cagliari – Palermo in 2-Bettkabinen innen inkl. HP an Bord
  • Fährüberfahrt Palermo – Neapel in 2-Bettkabinen innen inkl. HP an Bord
  • Fährüberfahrt Neapel – Ischia – retour
  • Bootsfahrt zum Capo Caccia/Grotta di Nettuno
  • Reiseleitung Korsika 2.–3. Tag
  • Ganztagesführung Alghero
  • Eintritt Grotta di Nettuno
  • Ganztagesführung und Mittagessen in Bosa
  • Verkostung ein Glas Mirto
  • Führung Tal der Tempel (Agrigento)
  • Führung Villa Casale bei Piazza Amerina
  • Ganztagesführung Ätna und Taormina
  • Mittagsimbiss inkl. Wein/Wasser auf einem Landgut am Ätna
  • Halbtagesführung Palermo und Monreale
  • Halbtagesführung Neapel
  • Cappuccino und Sfogliatelle
  • ganztägige Inselrundfahrt Ischia im lokalen Car inkl. Mittagessen