Höhepunkte Namibias

Höhepunkte Namibias

Nationalparks, grosse Tiervielfalt, weite Wüsten und hohe Dünen

14 Tage

Hotels

Gute Hotels und Lodges der gehobenen Mittelklasse.

Programm

Neu im Angebot!

 

1. Tag | Luzern – Zürich (Flug via Doha) – Windhoek

Wir fahren im modernen Gössi-Car nach Zürich zum Flughafen. Gemeinsam fliegen wir über Nacht via Doha nach Windhoek.

2. Tag | Windhoek

Herzlich willkommen in Afrika! Mit unserem Reiseleiter unternehmen wir nach der Ankunft eine Stadtrundfahrt – vorbei an der Christuskirche und dem Reiterdenkmal in die Innenstadt. Der Charme Windhoeks liegt in seiner harmonischen Mischung aus afrikanischen Wurzeln und europäischer Kultur und Tradition. All dies gibt Windhoek seine einzigartige Atmosphäre – eine saubere Stadt, frische Luft, freundliche Menschen und entspannter Lifestyle. Anschliessend geht es zu unserem Hotel.

3. Tag | Windhoek – Kalahari

Nach dem Frühstück fahren wir in Richtung Süden. Die Kalahari-Wüste erstreckt sich über Südafrika, Botswana und Namibia und breitet sich weiter aus in Richtung Kongo. Die Kalahari ist geprägt von etwa 15 m bis 30 m hohen, roten Sanddünen, die hunderte Kilometer lang sind und in grossen Abständen parallel zueinander verlaufen. In den Tälern stösst man ab und zu auf Pfannen, die sich nach Regen mit Wasser füllen, aber rasch wieder austrocknen. Die roten Dünen stellen einen wunderschönen Kontrast zum blauen Himmel und dem gelben Gras der breiten Dünentäler dar. In dieser herrlichen Landschaft findet man unter anderem Gamsböcke, Springböcke, Schakale, Strausse und Löffelhunde. Freuen Sie sich auf eine ca. 3-stündige Sundowner-Fahrt im offenen Geländewagen in der Kalahari.

4. Tag | Kalahari – Hardap

Am Morgen fahren wir weiter in die Region «Maltahöhe», der Name des Ortes stammt von Hauptmann Henning von Burgsdorf, der hier einen Posten der Schutztruppe errichtete und ihn nach seiner Frau Malta benannte. Vor Ort können wir bei einer Tanzvorführung und Gesang eines traditionellen Chores in die namibische Kultur eintauchen. Anschliessend führt uns die Reise weiter in Richtung Hardap zu unserer nächsten Lodge, wo wir zwei Nächte bleiben werden.

5. Tag | Hardap

Ausflug Namib-Naukluft-Nationalpark, Sesriem-Canyon und Sossusvlei

Wir fahren von unserer Lodge zunächst in den Namib-Naukluft-Nationalpark. Lassen Sie sich von dem Schattenspiel der Dünen, der weiten Sicht und der wunderbaren Stille verzaubern. Ein Meer riesiger Dünen breitet sich im Namib-Naukluft-Nationalpark vor uns aus. Anschliessend besuchen wir den Sesriem-Canyon. Die Aussichtsplattform bietet uns einen atemberauben­den Ausblick. Bewundern Sie die tiefe, drei Kilometer lange Schlucht, die der Tsauchab-Fluss über Millionen von Jahren in das Gestein gegraben hat. Im Anschluss fah­ren wir zu der Salz-Ton-Pfanne Sossusvlei. Die umgebenden orangefarbenen Dünen zählen zu den höchsten der Welt. Rückfahrt zum Hotel.

6. Tag | Hardap – Swakopmund

Heute fahren wir nach Solitaire. Mitten im Nirgendwo besteht dieser Fleck in der Wüste nur aus einer Tankstelle, einem Laden, einer Kapelle und einer Bäckerei mit einem Café. Weltberühmt ist dort der köstliche deutsche Apfelkuchen. Wir sehen ausserdem die Welwitschia Mirabilis, sie ist eine Pflanze, die in der Namibwüste in Namibia und Südangola endemisch ist. Benannt nach Friedrich Welwitsch, der die Pflanze 1859 «entdeckte», wird geschätzt, dass einige Exemplare zwischen 1000 und 1500 Jahre alt sind. Am späten Nachmittag erreichen wir Swakopmund. Rundfahrt durch die Stadt, welche durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt ist. Geniessen Sie eine ganz eigene Atmosphäre, die durch Erker und Stuck, Fachwerk und Butzenscheiben hervorgerufen wird und noch immer an die deutsche Provinz erinnert.

7. Tag | Swakopmund

Ausflug Walvis Bay mit Delphin Schifffahrt

Heute besuchen wir Walvis Bay, das an der spektakulären Küs­te von Namibia, südlich von Swakop­mund, liegt und für seine auffälligen orangefarbenen Sanddünen bekannt ist. In der bekann­ten natürlichen Lagune werden wir am Vormittag eine Schifffahrt zur Delphinbeobachtung unternehmen. Nachmittags steht die Living Desert Tour im Geländewagen für uns auf dem Programm. Dort lernen wir mehr über die Geologie, Struktur und Formation der Wüs­te und bewundern die weiten Landschaften, während wir eine maleri­sche Dünenfahrt geniessen.

8. Tag | Swakopmund – Damaraland

Wir verlassen die Küste und begeben uns ins noch weniger bekannte Damaraland im Nordwes­ten. Es ist ein Gebiet mit starken Kontrasten: hohe Gebirge, Grasland und Steppe. Vor der Ankunft im Hotel besichtigen wir das Damara Living Museum. Es handelt sich dabei um eine Art Freiluftmuseum, wo die Einwohner noch heute authentisch leben und abwechslungsreiche Einblicke in die frühere Lebensweise der Damara geben. Anschliessend Weiterfahrt in unser Hotel in Twyfelfontein.

9. Tag | Damaraland

Ausflug Twyfelfontein und Petrified Forest

Heute besichtigen wir rund um Twyfelfontein die bekannten Felsformationen mit den jahrtausendealten Gravuren. In der Umgebung sind insgesamt über 2500 Bilder auf über 200 Felsplatten beschrieben worden. Im Anschluss besuchen wir den Petrified Forest «Versteinerter Wald». Der Name ist jedoch etwas irreführend, da es sich nicht um einen Wald handelt, der zu Stein wurde, sondern um eine Ansammlung enormer versteinerter Baumstämme, die etwa 280 Millionen Jahre alt sind.

10. Tag | Damaraland – Etosha Nationalpark

Ein weiteres Highlight der Reise erwartet uns heute. Freuen Sie sich auf den Etosha Nationalpark, einer der wichtigsten Schutzge­biete Afrikas. Herzstück des Parks, der eine Fläche von 22’270 km bedeckt, ist die Etosha-Pfanne, eine 5000 km² grosse vegeta­tionslose Salzpfanne. Die Etosha-Pfanne füllt sich nur in regenreichen Zeiten mit Wasser und ist eine der wichtigsten Flamingo-Brutstätten des südlichen Afrikas. 144 Säugetierarten trifft man im Park, darunter Elefan­ten, Giraffen, Spitzmaulnashörner, Löwen, Leopar­den, Gepar­den und viele Antilopenarten. Etwa 30 Quellen und Wasserstellen bieten dem Besucher optimale Voraussetzungen, diesen Tierreichtum zu bewundern. Nach dem Zimmerbezug in der Lodge fahren wir das erste Mal im offenen Geländewagen auf Pirschfahrt durch den atemberaubenden Nationalpark, dessen Salzpfanne sogar vom Weltall aus zu sehen ist.

11. Tag | Etosha Nationalpark

Ausflug in den Nationalpark

Am frühen Morgen beginnt unsere zweite faszinierende Safari-Tour, die den ganzen Tag an­dauern wird. Halten Sie die Augen offen und die Kamera griffbereit! Mit etwas Glück haben Sie die Chance, vier der «Big Five» (Löwe, Elefant, Leopard, Nashorn) zu erspähen und in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

12. Tag | Etosha Nationalpark – Windhoek

Am Morgen nach dem ausgiebigen Frühstück verlassen wir die Etosha-Region. Wir fah­ren durch typisch afrikanische Halbwüs­tenlandschaften und machen Halt in Okahandja, wo wir den berühmten Holzschnitzer-Markt besuchen. Dann geht es weiter nach Windhoek und der Rest des Tages steht Ihnen dort zur freien Verfügung.

13. Tag | Windhoek (Flug via Doha) – Zürich

Nach dem Frühstück erfolgt die Fahrt zum Flughafen für unseren Rückflug und es heisst Abschied nehmen von Namibia. Mit kurzem Umstieg in Doha erfolgt der Rückflug in die Schweiz.

14. Tag | Zürich – Luzern

Am frühen Morgen landen wir in Zürich und fahren im Gössi-Car zurück nach Luzern.

reise buchen
  • Ihre Gössi-Reisebegleitung René Hess
    Ihre Gössi-Reisebegleitung René Hess
    Reisebericht

reise buchen
Reisedaten
  • 11. – 24. September 2020
weitere Reisedaten
Preise
  • 14 TageFr. 6290.–
  • EZ-ZuschlagFr. 490.–
  • Multi-Trip-Versicherung
  • mit Annullierungskosten
  • und SOS-SchutzFr. 123.–

Karte
Karte vergrössern
Leistungen
  • Transfer Luzern – Flughafen Zürich – Luzern im modernen Gössi-Car
  • Flug Zürich – Windhoek – Zürich (jeweils via Doha)
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Rundreise im modernen Reisecar
  • deutschsprachige Reise­leitung während der ganzen Reise
  • 11x Übernachtungen inkl. Halbpension
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Stadtrundfahrt Windhoek
  • Sundowner-Fahrt in der Kalahari
  • Tanz- und Gesangsshow eines lokalen Chores bei Maltahöhe
  • Besuch von Sossusvlei & Sesriem Canyon
  • Fahrt nach Solitaire mit Zwischenstopp inkl. Besichtigung der Welwitschia Mirabilis
  • Stadtrundfahrt Swakopmund
  • Schifffahrt Marine Dolphin Walvis Bay
  • Living Desert Tour im Geländewagen in Swakopmund
  • Besuch des Damara Living Museum
  • Besuch von Twyfelfontein und Petrified Forest
  • Nachmittags-Pirschfahrt im Geländewagen im Etosha National Park
  • Ganztages-Pirschfahrt im Reisebus im Etosha National Park
  • Besuch eines Holzschnitzermarktes
  • Gepäckträgergebühren während der Reise