Emilia-Romagna

Emilia-Romagna

Eindrückliche Po-Ebene mit Ferrara

7 Tage

  • Unterwegs mit Chauffeur Marcel Ambauen
    Unterwegs mit Chauffeur Marcel Ambauen
    Reisebericht

  • Unterwegs mit Veloleiter Toni Amstalden
    Unterwegs mit Veloleiter Toni Amstalden
    Reisebericht

  • Unterwegs mit Veloleiter Bruno Marti
    Unterwegs mit Veloleiter Bruno Marti
    Reisebericht

Max. 25 Personen pro Reise mit je zwei Veloleitern.

 

NEU: Professioneller Fahrradanhänger!
Konzipiert für normale Velos und E-Bikes.

Hotel

****Hotel Astra in Ferrara.

 

Streckenprofil

Alle Touren beinhalten nur flache Strecken. Eine gewisse Grundkondition ist sicherlich erforderlich, obwohl keine nennenswerte Steigungen vorkommen. Wir radeln auf sehr guten, meist geteerten, klar signalisierten Radwegen oder Damm- und Neben­strassen mit wenig Verkehr.

 

Information

Der Gössi-Car mit Veloanhänger wird vor Ort bleiben. Falls Sie eine Etappe abkürzen oder auslassen möchten, ist dies gar kein Problem. Bequem können Sie in unserem Car die Fahrt geniessen.

Programm

Neu im Angebot!

 

1. Tag | Schweiz – Ferrara

Fahrt mit dem Gössi-Car via Chiasso nach Ferrara. Wir beziehen die Zimmer im Hotel. Gemeinsam unternehmen wir eine geführte deutschsprachige Stadtbesichtigung in Ferrara.

2. Tag | Ferrara

Radtour Ferrara – Melara – Ficarola – Occhiobello – Ferrara

ca. 58 km


Im Car fahren wir von Ferrara nach Melara. Hier starten wir mit den Velos auf der linken Seite des Po­-Damms auf einer ge­teerten, verkehrsfreien Damm­strasse. An den schmucken Dörfchen Bergantino, Castelnovo, Castelmassa und Calto radeln wir vorbei bis zur Mittagsrast in Ficarolo. Gestärkt fahren wir auf dem Po-Damm weiter. Gaiba, Stienta und Occhiobello sind fotogene Dörfer, die unseren Weg nach Ferrara verschönern.

3. Tag | Ferrara

Radtour Ferrara – San Martino – San Giorgio Di Piano – Castel Maggiore (Bologna)

ca. 53 km


Heute starten wir mit dem Rad vom Hotel aus, fahren am Largo Castello vorbei und teils an der insgesamt 9 km langen, beeindruckenden Stadtmauer nach San Martino zum Kaffee. Auf guten Radwegen fahren wir via Gallo Farrarese, Malalbergo, Altedo nach San Giorgio Di Piano. Hier nehmen wir das Mittagessen ein und erkunden das schmucke Städtchen. Danach radeln wir via Castagnolo Minore und Funo Di Angelato nach Castel Maggiore, wo wir die Velos für die Fahrt zurück im Veloanhänger verladen.

4. Tag | Ferrara

Radtour Mirandola – San Felice Sul Panaro – Finale Emilia – Bondeno – Ferrara

ca. 58 km


Im Car fahren wir ins historische Städtchen Mirandola, wo wir uns umsehen und den Kaffeehalt geniessen. Über schöne Radwege erreichen wir San Felice Sul Panaro. Dem Sabbioncello-Kanal entlang gelangen wir nach Finale Emilia und dann am Panaro-Kanal nach Bondeno. In diesem hübschen Städtchen nehmen wir das Mittagessen ein. Später befahren wir einen schönen mit Bäumen bepflanzten Radweg. Er führt uns am Kanal Burano und Hauptbahnhof Ferrara entlang in die Altstadt und zum Hotel.

5. Tag | Ferrara

Radtour Ferrara – Polisella – Crespino – Adria (Städtchen)

ca. 57 km


Radelnd verlassen wir unser Hotel an der östlichen Stadtmauer entlang zum rechtsseitigen Po-Damm. An den Dörfern Francolino, Fossa D’Albero und Ro vorbei führt unser Weg über eine langgestreckte Po-Brücke nach Polisella. Weiter gehts über Guarda Veneta auf der linken Seite des grossen Flusses nach Crespino, wo wir individuell das Mittag­essen einnehmen. Anschliessend radeln wir weiter und verlassen den Po. Über Gavello und Magnolina, am idyllischen Canale Bianco entlang, erreichen wir unser Tagesziel, das lebendige Städtchen Adria. Hier gönnen wir uns einen Schlussdrink, verladen die Fahrräder und fahren im Car zurück nach Ferrara.
 
6. Tag | Ferrara

Radtour Porto Tolle – Südliche Rundtour

ca. 54 km

 

Zunächst fahren wir mit dem Car von Ferrara aus nach Porto Tolle, wo der Po Di Venezia in die Adria mündet. Wir laden unsere Velos aus und machen Kaffeepause. Über Polesina Camerini radeln wir nach Scardovari. Wir machen einen Fotostopp um die wunderschöne, vom Po geschaffene sehr fruchtbare Ebene festzuhalten. Am Anleger/Camping vorbei geht es weiter auf der Via Belvedere zum Mittagshalt im Ristorante «Marina 70». Hier haben wir einen traumhaften Ausblick aufs offene Meer. Wir radeln dann an einer sensationell schönen Fischer-Bucht entlang und fahren an den Dörfern Ca Moro, Donzella und Borgo Molo vorbei zu unserem Ausgangsort Porto Tolle. Schliesslich verladen wir hier die Velos endgültig. Der Car bringt uns ins Hotel Astra nach Ferrara zurück.

7. Tag | Ferrara – Schweiz

Nach einer erlebnisreichen Woche bringt uns der Car in die Schweiz zurück.

teilen
merken
Reisedaten
weitere Reisedaten
Karte
Preise
  • 7 TageFr. 1390.–
  • EZ-ZuschlagFr. 160.–
  • AnnullationsschutzFr. 49.–
  • Kostenlos! SOS-Schutz für Reisezwischenfälle

Leistungen
  • Reise im modernen Gössi-Car
  • Halbpension
  • Fahrradtransport in unserem professionellen Fahrrad-Anhänger
  • 5 geführte Radtouren gemäss Programm
  • sachkundige Reiseleitung durch das Gössi-Veloteam
  • Stadtführung in Ferrara